MRT-Designstudie

Next Generation

Briefing

Eine Studie zum Thema: "Die nächste Generation von MRT-Geräten". Unter dem Augenmerk von Kostenreduktion und Umsetzbarkeit wurden unterschiedliche Design- und Bedienkonzepte entwickelt. Alle MRT-Geräte wurden modular gestaltet, um ein Maximum an Gleichteilen im Hinblick auf eine leicht umsetzbare Produktsegmentierung zu erzielen. Ein konzeptioneller Schwerpunkt lag darin, verschiedene Stimmungen sowie Raumatmosphäre über die Gerätefront erlebbar zu machen. Das Gerät geht im übertragenen Sinne "einen Schritt" auf den Patienten zu und schafft die Basis für ein Vertrauen in die Technik.

  • Produkt Flachspannhebel
  • Hersteller Ganter
  • Kategorie Industrie
  • Leistungen Design Entwicklung, Ergonomie Testing,
  • Industrial design, Konstruktionsbetreuung
Logo  Lionel Designpreis 2016
MRT Designstudie für Siemens (Magnetresonanztomograph) Goldene Variante
MRT Designstudie für Siemens (Magnetresonanztomograph) Sternenhimmel Front
MRT Designstudie für Siemens (Magnetresonanztomograph) Farbvariante Violett mit Farbspritzern

Die neue Gerätegeneration

Modular - Flexibel - Individuell

Den Lionel Design Preis in der Kategorie Professional gewann das Corpus-C-Designteam mit der hier gezeigten Designstudie - eine Weiterentwicklung von MRT-Geräten, die in der Medizin zur Darstellung von Struktur und Funktion der Gewebe und Organe eingesetzt werden. Das Konzept: Durch die modulare Bauart können die Geräte stückweise und somit leichter und kostengünstiger modernisiert werden.

Die Vorteile:
• Maximale Variabilität der Gerätevarianten (Segmentierung)
• Regionale, bzw. länderspezifische Varianten
• Individualisierung: Kinder MR oder Senior MR
• Skalierbarkeit
• Erweiterbarkeit
• Update/Upgrade

Lionel Designpreis 2016

Ausgezeichnetes Design

Braunschweig: Der Designpreis Lionel prämierte Ideen, die sich um das Thema Medizin drehen.

Die vierte Vergabe des Lionel-Designpreises stand ganz im Zeichen der Medizin. Der Preis des Braunschweiger Vereins Designtransfer wurde am 23.09.2016 als Schlusspunkt des Festivals „Wirkstoff“ der Metropolregion Hannover, Braunschweig, Göttingen, Wolfsburg verliehen. Die niedersächsische Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajic (Grüne) eröffnete die Verleihung. In vier Kategorien wurden anschließend die von der Jury prämierten Einreichungen bekannt gegeben.

Mehr Informationen unter:
www.design-preis-braunschweig.de

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren